Microsoft SQL-Server mit Powershell neustarten

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten.

Aktuell habe ich das Problem, dass ein Microsoft-SQL-Server immer mal wieder Performance-Spitzen erlebt und dadurch nicht mehr erreichbar ist.

Da ich aktuell jedoch bedingt Zeit habe um eine große Analyse durchzuführen und auch Test-Instanzen unserer Software auf dem Server liegen, bringt eine tiefgehende Analyse leider erst einmal noch nichts. Zumal diese Update-Instanzen durchaus auch dafür verantwortlich sein könnten, aber auf Dauer sowieso wieder verschwinden werden. Daher starte ich einfach den SQL-Server einmal täglich (vornehmlich nachts) via Powershell einmal durch.

Hier das Skript für Euch, welches alle aktuell laufenden Dienste des SQL-Servers ermittelt, diese beendet und neustartet:

Get-service *SQL* | Where-Object {$_.status -eq   "Running"} | #Stop-Service -Force
% {
    $service = $_
    $serviceName = $service.Name
    
    Write-Host $serviceName
    
    Stop-Service -Name $serviceName -Force
    Start-Service -Name $serviceName
}

Ist jetzt kein großes Hexenwerk, verschafft mir aber einiges an Zeit 🙂

Byte-style.de ist mein persönlicher Blog über IT, Elektronik, Programmierung und dem allgemeinen Horror von Bits und Bytes. Zwischendurch blogge ich auch einfach einmal über Reiseorte und andere Dinge.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.