Microsoft SQL-Server mit Powershell neustarten

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten.

Aktuell habe ich das Problem, dass ein Microsoft-SQL-Server immer mal wieder Performance-Spitzen erlebt und dadurch nicht mehr erreichbar ist.

Da ich aktuell jedoch bedingt Zeit habe um eine große Analyse durchzuführen und auch Test-Instanzen unserer Software auf dem Server liegen, bringt eine tiefgehende Analyse leider erst einmal noch nichts. Zumal diese Update-Instanzen durchaus auch dafür verantwortlich sein könnten, aber auf Dauer sowieso wieder verschwinden werden. Daher starte ich einfach den SQL-Server einmal täglich (vornehmlich nachts) via Powershell einmal durch.

Hier das Skript für Euch, welches alle aktuell laufenden Dienste des SQL-Servers ermittelt, diese beendet und neustartet:

Get-service *SQL* | Where-Object {$_.status -eq   "Running"} | #Stop-Service -Force
% {
    $service = $_
    $serviceName = $service.Name
    
    Write-Host $serviceName
    
    Stop-Service -Name $serviceName -Force
    Start-Service -Name $serviceName
}

Ist jetzt kein großes Hexenwerk, verschafft mir aber einiges an Zeit 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.